Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von nicht erforderlichen Cookies oder jederzeit über Ihre anpassen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können.
Analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Trinkwassertrennstationen sind in vielen Fällen zwingend vorgeschrieben


Der Schutz des Trinkwassernetzes vor Rückverkeimung ist ein elementarer Bestandteil des Trinkwasserschutzes. In der Praxis bestehen oft unterschiedliche Meinungen über die Gültigkeit der „konkurrierenden“ Normen DIN EN 1717 und DIN 1988-100.

Die DIN 1988-100 ist als nationale Ergänzungsnorm zur DIN EN 1717 zu verstehen. Daraus ergibt sich, dass die Abschwächungen beim Sicherheitsniveau der DIN EN 1717 (Ausnahmetabelle 3.6.1) durch die höheren Anforderungen der DIN 1988-100 präzisiert wurden. Die Ausnahmen bzw. Abschwächungen „im häuslichen Gebrauch“ sind damit nicht gültig.

Die DIN 1988-100 ergänzt die europäische Grundlage DIN EN 1717 für die Anwendung in Deutschland.

Auf das Zusammenspiel der DIN 1988-100 und DIN EN 1717 wird sowohl im nationalen Vorwort der Neuausgabe der DIN EN 1717 als auch im Vorwort zur DIN 1988-100 verwiesen; die DIN 1988-100 ist nur zusammen mit der DIN EN 1717:2011-08 anzuwenden.

Klarstellung: Unterflur-Bewässerungsanlagen sind auch im häuslichen Bereich mit einem ungehinderten freien Auslauf zu sichern, z. B. Typ AA nach DIN EN 13076 oder Typ AB nach DIN EN 13077 oder Typ AD nach DIN EN 13079.

Die Systemtrenner von Dehoust entsprechen diesen Vorschriften, wurden vom TZW Karlsruhe getestet und sind ausgezeichnet durch das DVGW Cert W 540 bzw. dessen Erteilung wurde beantragt.

Näheres in der umfangreichen Broschüre, die Sie hier anfordern können bzw. hier im Web.

Prospekt


Anwendungsfälle DIN 1988-100 (Auszug)


  • Badewanneneinlauf unterhalb des Wannenrandes nicht-häuslicher Bereich
  • Beregnungsanlage, Unterfluranlage
  • Fischbecken
  • Fleisch- und fischverarbeitende Maschinen
  • Galvanische Anlagen
  • Geschirrspülbrause mit Rückholfeder
  • Gläserspüleinrichtung, z. B. an Schanktischen
  • Großkochgeräte, Wasserbäder, Kochkessel, Heißumluftgeräte
  • Kartoffelschälmaschine
  • Kartoffelstärke-Abscheider
  • Kleinstwasserbehandlungsgeräte, z. B. Umkehrosmose
  • Kühlkreisläufe, Kühltürme
  • Labortische, bakteriologisches Labor
  • Medizinische Einrichtungen
  • Regenwassernutzung
  • Schlauchbrause an Bade- und Duschwanne im nicht-häuslichen Bereich (z. B. Krankenhaus, Pflegeheim)
  • Schwimm- und Badebecken, Füllen und Nachfüllen
  • Spülvorrichtung und Reinigungsgerät für Abwasserleitungen
  • Sterilisatoren für Labor- und Dampfdesinfektion
  • Umkehrosmoseanlagen im Dead-end-Betrieb
  • Unterwassermassageanlagen
  • Viehtränkebecken
  • Waschmaschinenwasser
  • WC-Becken, Urinal, Bidet
  • WC-Reinigungsspritze/ -brause
  • Zahnarztausrüstung, Füllwasser für Mundspülung
  • Zahnarztausrüstung, Instrumente, Werkzeuge
  • Zahnarztausrüstung, Reinigungsbecken
  • Zahnarztbehandlungsstuhl, Gesamtanlage